Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
24. Juli 2013 3 24 /07 /Juli /2013 14:41

Um die Strecke etwas abzukürzen, bin ich mit der Fähre von Limones bis nach Malcesine gefahren. Einen eigenen Fahrradweg gibt es nicht, man muss sich die Straße mit den Autos und LKWs bzw. Bussen teilen. Geht aber ganz gut.

Die Strecke hinter dem Gardasee nach Verona ist nicht besonders attraktiv und bei der Hitze war es auch kein Spass, aber was solls, ich habe es ja so gewollt.

In Verona angekommen, habe ich ein Hotel dem Campingplatz vorgezogen, da ich eine vernünftige Dusche haben wollte. Das Hotel war relativ zentral und preislich für diese Saison ok.

In Verona war ich schon zum 2. Mal und ich muss sagen, dass mir die Stadt immernoch sehr gut gefällt. Die Sehenswürdigkeiten sind nicht allzu überfüllt und alles ist äußerst gepflegt und sauber. Die Preise in Restaurants sind zu dieser Zeit allerdings auch gesalzen. Deswegen als Tip immer im Hotel oder Hoste/Campingplatz an der Rezeption fragen, ob es außerhalb der touristischen Regionen ein gutes Restaurant gibt.

 

2013-07-26 14.57.32 2013-07-26 18.55.40

 

 

2013-07-26 19.05.44 2013-07-27 09.44.44

Diesen Post teilen
Repost0

Kommentare